News - seminus.de - eine der bekanntesten Online-Seminardatenbanken für berufliche Weiterbildung
Suche
Seminare
Seminare
elearning
Seminaranbieter
Trainer
News
Seminarräme
Seminargesuche
Seminaranfragen
Seminarräme
Services
Kundenlogin
FAQ
Mediadaten
Statistik
Über uns
Partner

News


2-in-1"-Umschulung zum Werkstoffprüfer mit IHK-Abschluss (03.11.2017)


Die W.S. Werkstoff Service GmbH startet am 13.11.2017 die nächste Umschulung zum Werkstoffprüfer (Fachrichtung Metalltechnik). Unsere Umschüler werden jedoch auch in 6 Prüfverfahren der zerstörungsfreien Prüfung nach ISO 9712 ausgebildet. Die Fachrichtung Systemtechnik ist damit praktisch vollständig in unserer Umschulung enthalten. Wir bieten also eine „2-in-1"-Umschulung in der Werkstoffprüfung mit besonders vielen beruflichen Perspektiven.

Die W.S. Werkstoff Service GmbH ist zertifizierter Bildungsträger für Werkstoffprüfung und Werkstofftechnik sowie anerkannte Ausbildungsstätte für die zerstörungsfreie Prüfung (ZfP). Das Unternehmen ist aber auch akkreditierte Inspektionsstelle (ISO/IEC 17020), akkreditiertes Prüflabor (ISO/IEC 17025) und ZfP-Kompetenzstelle (DIN 27201-7) und damit Teil der Industrie, für die es weiterbildet.

Seit mehreren Jahren werden am Standort Essen auf dem Gelände des Weltkulturerbes „Zeche Zollverein“ Werkstoffprüfer (m/w) im Rahmen der beruflichen Neuorientierung und der beruflichen Rehabilitation ausgebildet. Die Umschulung folgt der Verordnung über die Berufsausbildung zum Werkstoffprüfer und den Richtlinien für trägergestützte Umschulungen der IHK Nordrhein-Westfalen von 11/2016. Sie dauert 26,5 Monate. Die Umschulungsmaßnahme ist zertifiziert und kann durch die Bundeagentur für Arbeit, JobCenter, Renten- und Unfallversicherer oder Berufsgenossenschaften gefördert werden.

Die Facharbeiterausbildung folgt dem Rahmenstoffplan der IHK für den Ausbildungsberuf Werkstoffprüfer in der Spezialisierung Metalltechnik. Qualifizierungen in sechs Verfahren der zerstörungsfreien Prüfung bis in die Stufe 2 nach ISO 9712 sind in der Umschulung enthalten. Dazu gehören unter anderem die Ultraschallprüfung, Magnetpulverprüfung und Durchstrahlungsprüfung. Die Werkstoffprüfer-Ausbildung bei der W.S. Werkstoff Service GmbH beinhaltet damit praktisch auch die Spezialisierung in der Systemtechnik – also de facto eine „2-in-1“-Umschulung.

Was spricht für eine Umschulung zum Werkstoffprüfer? Eine gute Bezahlung, weil Werkstoffprüfer gefragte technische Fachkräfte sind. Viele Job-Möglichkeiten, weil Werkstoffprüfer in vielen Branchen gebraucht werden. Eine krisensichere Beschäftigung, weil viele Werkstoff- und Bauteilprüfungen verbindlich vorgeschrieben sind. Die „2-in-1“-Spezialisierung in den Fachrichtungen Metalltechnik und Systemtechnik eröffnet den Umschülern der W.S. Werkstoff Service GmbH besonders zahlreiche Möglichkeiten für die Integration in den ersten Arbeitsmarkt und vielfältige berufliche Perspektiven.

Für interessierte Personen bietet die W.S. Werkstoff Service GmbH Kennenlernen-Wochen an, in denen ein Überblick über Verfahren der Werkstofftechnik und Materialprüfung in Theorie und Praxis gegeben wird. Außerdem werden die beruflichen Perspektiven als Materialprüfer bzw. Werkstoffprüfer vorgestellt sowie das Weiterbildungs- und Betreuungskonzept der W.S. Werkstoff Service GmbH für Umschulungen.

In Absprache mit der IHK kann die Umschulung bis zu einigen Wochen nach dem eigentlichen Starttermin begonnen werden. Wenn die Planung der Umschulung also etwas länger dauert, dann sprechen Sie uns bitte einfach an.


Zur vollständigen Pressemitteilung!


zurück  

Folgen Sie seminus auf Twitter!
Folgen Sie seminus auf Twitter
Letzte Aktualisierung: 27.05.2020
  © seminus GmbH 1995-2020 – Für die Richtigkeit der Daten übernehmen wir keine Gewähr.  
  Weiterbildungen | Fortbildungen | Seminare | Kurse | Schulungen | Trainings | E-learning  
  Trainer | Seminaranbieter | Portale